Veröffentlicht inWolfsburg

Wolfsburg: Katzen überleben Horror-Attacke! Tierhilfe mit dringendem Aufruf – „Warten immer noch“

Zwei Kater haben eine Horror-Attacke überlebt. Die Tierhilfe Wolfsburg hat deshalb einen dringenden Aufruf gestartet. Kannst du helfen?

© Tierhilfe Wolfsburg

Katzenliebe: 5 Zeichen für echte Zuneigung

Die Katze ist das beliebteste Haustier der Deutschen. Doch wie erkennt man, ob die eigene Fellnase einen wirklich liebt? Hier kommen 5 Zeichen für echte Zuneigung!

Was zwei Katzen durchmachen mussten, ist ein wahrer Horror. Pimpf und Snufkin überlebten eine Schuss-Attacke. Ein Tier-Hasser hat den beiden Katzen wohl mit einer Waffe ins Auge geschossen (wir berichteten).

Die Tierschützer aus Wolfsburg waren angesichts der grausamen Tat fassungslos. Beide Katzen haben sich zwar wieder erholt, doch die Tierhilfe hat jetzt einen dringenden Aufruf gestartet.

Wolfsburg: Staatsanwaltschaft ermittelt noch

Bereits im Juli 2023 verloren beide Kater jeweils ein Auge. Pimpf fanden die Tierschützer in Lindstedt in Sachsen-Anhalt. Jemand hatte das Tier offenbar angeschossen – und dann das Auge getroffen. Das Auge war nicht mehr zu retten.

+++ Wolfsburg: Anti AfD! Laden setzt auf außergewöhnlichen „Kaffee“ – die Reaktionen sind eindeutig +++

Auch Snufkin ist letztes Jahr angeschossen worden – auch er verlor ein Auge. Der Kater kommt ebenfalls aus Lindstedt. Die Tierschützer zeigten sich damals wütend und wollten den unbekannten Täter unbedingt finden. Bis heute weiß aber man nicht, wer hinter der schlimmen Attacke steckt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, wie die Wolfsburger Tierhilfe weiter auf Facebook schreibt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Kater überleben Horror-Attacke

Beide Tier haben sich mittlerweile erholt. „Ihnen geht es gut, sie fühlen sich pudelwohl“, heißt es weiter. Das fehlende Auge mache den beiden auch keine Probleme. Doch die Tierschützer haben jetzt einen dringenden Aufruf gestartet – denn trotz allem haben die beiden Kater noch kein neues Zuhause gefunden.


Mehr News:


„Sie warten noch immer auf ihre geduldigen und katzenerfahrenen Dosenöffner ohne kleine Kinder“, schreibt das Team. Dabei ist der 1,5 Jahre alte Kater Pimpf sehr anhänglich, verschmust. Wenn es nach ihm ginge, würde er den ganzen Tag gestreichelt werden.

Snufkin ist auch 1,5 Jahre alt, allerdings noch etwas ängstlich. Doch mit etwas Futter lässt sich der kleine rot-weiße Stubentiger gut anlocken. Wenn du den beiden Katern ein Zuhause schenken möchtest, dann melde dich bei der Tierhilfe Wolfsburg.