Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Abstiegskampf-Chaos droht! Löwen schauen genau hin

In der 2. Bundesliga herrscht Chaos im Abstiegskampf. Eintracht Braunschweig schaut dabei ganz genau hin.

u00a9 imago (Montage)

Eintracht Braunschweig: Der legendäre Meistertitel von 1967

Eintracht Braunschweig gelang 1967 der erste und bis heute einzige deutsche Meistertitel. Wir zeigen dir, wie es dazu kam.

In der 2. Bundesliga bahnen sich Tränen und Drama an! Der Abstiegskampf ist nämlich wieder einmal extrem spannend. Mittendrin ist auch Eintracht Braunschweig, der den Klassenerhalt noch keineswegs sicher hat.

Unten in der Tabelle geht es nämlich sehr eng zu. Bei zwei Abstiegskonkurrenten droht nämlich richtig Chaos. Grund dafür ist eine mögliche Spielabsage. Eintracht Braunschweig schaut sich die Situation ganz genau an.

Eintracht Braunschweig: Abstiegskampf-Chaos droht!

Während sich Eintracht Braunschweig in Ruhe auf das wichtige Auswärtsspiel am kommenden Wochenende bei Greuther Fürth (5. Mai, 13 Uhr) vorbereitet, herrscht bei den Abstiegskonkurrenten VfL Osnabrück und Schalke 04 Chaos. Die Osnabrücker sind als Schlusslicht schon so gut wie abgestiegen und haben kaum mehr Hoffnungen auf den Verbleib. Der S04 hingegen kann den Klassenerhalt mit einem Sieg sicher machen. Allerdings wird die Partie aller Voraussicht nach gar nicht stattfinden.


Auch interessant: Eintracht Braunschweig macht es im Legendenspiel offiziell! Emotionaler Abgang steht fest


Am Dienstagabend (30. April) hat der VfL Osnabrück mitgeteilt, dass die Stadt Osnabrück das Stadion an der Bremer Brücke mit sofortiger Wirkung gesperrt hat. Der Grund: Bauliche Mängel der Dachkonstruktion, die im Rahmen einer turnusmäßigen Überprüfung festgestellt wurden. Deshalb wurde von der Behörde eine sogenannte vorübergehende Nutzungsunterlassungserklärung erteilt.

Dass am Samstag dort gespielt wird, ist aktuell mehr als nur unwahrscheinlich. Nach Lösungen suchen die Schalker schon und wollen auch schnell eine Entscheidung haben. Das liegt nun allerdings in den Händen der Deutschen Fußball Liga (DFL).

Löwen schauen genau hin

Und hier wird es auch für Eintracht Braunschweig interessant. Denn sollte die Partie abgesagt werden, muss sie dementsprechend in den kommenden Wochen nachgeholt werden. Für den FC Schalke wäre das ein großer Nachteil gegenüber den anderen Abstiegskandidaten, wie beispielsweise auch den Braunschweigern, weshalb der Klub in einer Stellungnahme am Mittwoch (1. Mai) verkündete, dass eine Spielverlegung deutlich abgelehnt werde.


Mehr Nachrichten für dich:


Braunschweig hat drei Punkte weniger als S04 und wird neben seinen eigenen Hausaufgaben gegen Fürth, Wiesbaden und Kaiserslautern auch darauf hoffen, dass die Königsblauen die Partien nicht gewinnen. Gleichzeitig müssen neben den Osnabrückern noch zwei weitere Mannschaften hinter sich gelassen werden.

Das Stadion-Chaos wird die 2. Bundesliga noch eine Weile beschäftigen, ehe eine Entscheidung getroffen wird. Eintracht-Trainer Daniel Scherning und seine Mannschaft schauen dabei ganz genau hin.