Veröffentlicht inNiedersachsen

Flughafen Hannover: Mann kommt aus dem Urlaub zurück – dann folgt der Schock

Ein Mann ist am Flughafen Hannover von der Polizei festgehalten worden. Was de Beamten entdeckt hatten, liest du hier.

Ein Mann ist am Flughafen Hannover bei der Einreise gestoppt worden. (Symbolbild)
u00a9 IMAGO/localpic

Flughafen Hannover – das ist Niedersachsens größter Airport

Der Flughafen Hannover dient als eine wichtige internationale Drehscheibe in Niedersachsen.

Der Urlaub eines Mannes hat am Flughafen Hannover ein jähes Ende gefunden.

Vermutlich war der Mann nicht darauf vorbereitet gewesen, von der Polizei kontrolliert zu werden. Doch die Beamten holten ihn schnell auf den Boden der Tatsachen zurück.

Flughafen Hannover: Urlauber muss ordentlich blechen

‌Ein 58 Jahre alter Mann wollte nach einem Urlaub in der Türkei am Flughafen Hannover wieder nach Deutschland einreisen. Dabei wurde er von Beamten der Bundespolizei kontrolliert. Dabei stellte sich schnell heraus, dass die Staatsanwaltschaft Hannover den Mann mit einem Haftbefehl suchen lies, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

+++ Flughafen Hannover: Schock im Cockpit! Easyjet muss spontan runter +++

Bereits am 12. April hatte die Staatsanwaltschaft den Haftbefehl erlassen. Der Grund: Der 58-Jährige hatte eine Strafe in Höhe von 40 Tagessätzen zu jeweils 50 Euro, also 2.000 Euro, nicht vollständig abgezahlt. 900 Euro waren noch fällig.

Flughafen Hannover: Strafe doch noch beglichen

Doch damit noch nicht genug. Der Mann hatte noch eine Restgeldstrafe offen. Insgesamt 100 Euro aus noch vergangenen Verurteilungen.

Um nun nach Hause reisen zu können zahlte der 58-Jährige schließlich die Gesamtsumme von 1.000 Euro bei den Beamten vor Ort und konnte sich damit den Aufenthalt in einem Gefängnis ersparen.


Mehr News:


So konnte der Haftbefehl schließlich zwei Wochen später vollstreckt werden.