Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Markante Front im Anflug! Experten warnen – „Wird ruppig zur Sache gehen“

Gut festhalten! Am Freitag soll eine Sturmfront über Niedersachsen ziehen. Hier gibt es mehr Details dazu.

© imago/Action Pictures

Wetter

So entsteht eine Wettervorhersage

Achtung, Niedersachsen steht ein stürmischer Wetter-Freitag bevor!

Mehrere Wetter-Experten warnen vor einer stürmischen Kaltfront, die wohl auch Niedersachsen nicht verschont. „Das kann sehr ruppig werden“, heißt es unter anderem.

Wetter in Niedersachsen: DWD warnt vor Sturm

Der Deutsche Wetter-Dienst (DWD) hat eine Vorab-Warnung herausgegeben, die auch für Braunschweig, Wolfsburg, Salzgitter & Co. gilt. Zwischen 12 und 17 Uhr sind demnach Sturmböen drin, die mit bis zu 80 km/h durchs Land pfeifen. In exponierten Lagen seien sogar schwere Sturmböen mit bis zu 90 km/h möglich. Vom Brocken im Harz ganz zu schweigen: Auf dem Gipfel und drumherum sind orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten um 110 km/h drin, sagt der DWD. Also, bleib lieber unten!

Wetter in Niedersachsen: Front im Anflug

„Skywarn Wolfsburg“ spricht von einer dynamischen und markanten Kaltfront, die von Nordwest nach Südost über Norddeutschland hinwegrauscht: „Dabei wird es an dem Frontdurchgang ordentlich ruppig zur Sache gehen“, hieß es am Donnerstagabend bei Facebook – allerdings nur punktuell und nicht flächendeckend. Und weiter: „Mit dem Durchzug der Front rechnen wir nach dem aktuellen Stand zwischen 13 und 14 Uhr. Hier ist natürlich noch etwas Spielraum.“


Mehr News:


Nach der Front seien dann nur noch vereinzelte Sturmböen von 70 km/h bis 80 km/h denkbar. Am Wochenende beruhige sich das Wetter. HIER geht’s zu den Aussichten!