Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Dezember-Klatsche! Meteorologe wird deutlich – „Kann ich leider nicht bieten“

Das Wetter in Niedersachsen wird wohl auch in den kommenden Wochen nicht so, wie gedacht. Dazu kommen außerdem stürmische Tage auf uns zu.

© Foto: picture alliance / dpa | Christian Charisius

Die heftigsten Wetterlagen in Niedersachsen seit 1970

Zu diesen Zeiten sah das Wetter in Niedersachsen immer wieder turbulent aus.

Die Aussichten für das Wetter in Niedersachsen sehen in der Weihnachtszeit nicht gerade nach verschneiter Winterlandschaft aus. Nach kaltem Winter-Wetter Anfang Dezember, scheint sich die Lage jetzt zu drehen.

Was die neusten Prognosen über das Wetter in Niedersachsen zu Weihnachten verraten, liest du hier.

Wetter in Niedersachsen: Der Regen geht weiter

Anfang Dezember wurde uns noch viel Neuschnee gebracht. Mit Minustemperaturen und Schnee gab es in einigen Teilen von Niedersachsen richtiges Winter-Wetter. Damit war vor ein paar Tagen Schluss und die Temperaturen stiegen wieder auf bis zu 14 Grad an. In vielen Regionen wurde der Schnee deshalb zu Matsch und wir mussten uns auf einige regnerische Tage einstellen. Bevor wir uns in den Endspurt für die Weihnachtsfeiertage machen, sieht das Wetter in Niedersachsen größtenteils regnerisch aus, mit nur einigen Sonnenstunden und Temperaturen zwischen fünf bis elf Grad. Auch in den Weihnachtstagen könnte das so weitergehen.

+++ Kreuzfahrt: Schnee-Hölle! Urlauber erleben schreckliches Fiasko +++

Wetter-Experten haben keine guten Nachrichten für Schnee-Fans. „Wunsch-Wetter kann ich hier nicht bieten“, sagt der Meteorologe Dominik Jung in seinem YouTube-Video. Die vergleichsweise milden Temperaturen finden auch zu den Weihnachtstagen kein Ende. Eine weihnachtliche Schnee-Landschaft ist hier also noch nicht zu erkennen. Für die kommenden Tage stellt Wetter-Experte Dominik Jung erstmal regnerisches Wetter in ganz Deutschland in Aussicht.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In diesen Regionen kommt der Weihnachts-Schnee doch nochmal wieder

„Der große Schnee hat es nicht mal bis zur Monatsmitte geschafft“, stellt er fest, als er auf die Wetterkarte für den Süden Deutschlands schaut. Auch bei uns in Niedersachsen sieht es mittlerweile nur noch grau aus, wenn man einen Blick nach draußen wirft. Wer dieses Jahr auf weiße Weihnachten gehofft hat, wird leider wieder enttäuscht werden. Die Temperaturen für die Weihnachtsfeiertage werden zu warm für Schnee sein. Ein Feiertag sieht außerdem auch noch sehr nass und stürmisch aus. Damit bleibt ein verschneites Weihnachtsfest auch dieses Jahr wohl wieder aus.


Mehr News:


Am ersten Weihnachtstag rechnen Wetter-Experten mit Temperaturen zwischen acht und elf Grad. Dazu braut sich im Moment auch noch ein Sturmtief auf, was den Feiertag etwas ungemütlich machen wird. Auch unsere Region könnte der Sturm treffen. Am zweiten Weihnachtstag mischt sich dann kühlere Luft unter und sorgt zumindest in höheren Lagen für etwas Schnee. Im Harz können wir also vielleicht doch die ein oder andere Schneeflocke erwischen. Bis zu sechs Zentimeter Schnee sind hier möglich, berichtet Wetter-Experte Dominik Jung in seinem YouTube-Video.