Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Heiße Neuigkeiten! DIESES Lokal will künftig die Löwenstadt aufmischen

Braunschweig bekommt einen kulinarischen Neuzugang! Mit welchem Konzept der neue Laden punkten will, liest du hier.

braunschweig
u00a9 IMAGO/ Cavan Images

Das Braunschweiger Schloss - so bewegend ist seine Geschichte

Wir erzählen die bewegende Geschichte des Braunschweiger Schlosses.

Läden und Restaurants hat Braunschweig wahrlich viele. Da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Doch offenbar gibt es in der Löwenstadt noch kulinarische Lücken.

Denn als die Betreiberin Nadine Dorawa auf der Suche nach dem perfekten Frühstücks-Genuss in Braunschweig nicht fündig wurde, beschloss sie, die Sache einfach selbst in die Hand zu nehmen. Auf was sich ihre Gäste freuen dürfen und mit welchem Konzept sie die Braunschweiger mit einbinden will, liest du hier.

Braunschweig: Neues Lokal öffnet im April

Bereits in wenigen Tagen ist es soweit. Denn in der ersten Aprilwoche (KW14) sollen sich die Türen der „Frühstücks Boutique“ in der Gördelingerstraße zum ersten Mal öffnen, wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet. Im neuen Lokal ist der Name übrigens auch Programm. Vor allem Frühstücks-Liebhaber werden in dem neuen Laden voll auf ihre Kosten kommen. Auf der Speisekarte stehen unter anderen Bagels mit Zimtbutter, Frischkäse und karamellisierten Obst. Auch wöchentlich variierende Bowls sollen für Frühstücks-Genuss sorgen.

+++ Uni Braunschweig mit bahnbrechender Erfindung! Ersetzen SIE bald Tausende Mitarbeiter? +++

Was an dem neuen Braunschweiger Lokal besonders ist: Wer auf der Karte etwas vermisst, kann selbst aktiv werden und seine Ideen einbringen. „Ich glaube schon, dass es einige Menschen gibt, die sehr kreativ sind, aber nicht die Möglichkeit haben, es umzusetzen. Wir sind dankbar dafür, wenn jemand so etwas machen möchte“, erzählt die Betreiberin der „Braunschweiger Zeitung“.


Mehr News:


Auf welche Lebensmittel die „Frühstücks Boutique“ setzt, wie die Idee zum Herzensprojekt entstanden ist, warum der Laden „ein Wink mit dem Schicksal war“ und auf welche Weise Besucher nochmal an das ein oder andere Schnäppchen gelangen, liest du bei der „Braunschweiger Zeitung„.