Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Star-Fahrer steht kurz vor Wechsel! F1-Team fischt wohl bei der Konkurrenz

Das Fahrerkarussell in der Formel 1 scheint richtig Fahrt aufzunehmen. Ein Hammer-Wechsel steht nun offenbar kurz bevor.

Das Fahrerkarussell in der Formel 1 scheint richtig Fahrt aufzunehmen. Ein Hammer-Wechsel steht nun offenbar kurz bevor.
© IMAGO/Michael Potts

Formel-1-Saison 2024: Das sind alle Boliden

Die Formel-1-Teams bringen auch in der Saison 2024 neue Boliden an den Start. Wir zeigen dir alle Autos der neuen Saison.

Seit Wochen wird über mögliche Fahrerwechsel in der Formel 1 diskutiert. Im Mittelpunkt stand stets Ferrari-Pilot Carlos Sainz, dessen Zukunft weiterhin offen ist. Der Spanier wurde immer wieder mit Williams in Verbindung gebracht – doch nun die Überraschung: Der britische Rennstall soll sich gegen Sainz und für einen anderen Piloten entschieden haben.

Laut neuesten Medienberichten habe Williams Abstand von einer Sainz-Verpflichtung nun Abstand genommen. Das Traditionsteam der Formel 1 habe nun einen anderen Fahrer an der Angel: Ein Routinier soll zum Team stoßen.

Formel 1: Bottas vor Wechsel zu Williams?

Wer sitzt ab der Formel-1-Saison 2025 neben Alex Albon im Williams? Diese Frage stellen sich viele Fans nun schon seit einigen Wochen. Sainz galt als Wunschkandidat von Teamchef James Vowles. Doch der Ferrari-Pilot zögert mehr und mehr mit seiner Entscheidung. Darauf wollen Vowles und Co. nicht warten. Ein anderer Fahrer wird wohl Albons Teamkollege.

„The Race“ berichtet jetzt, dass sich Williams für Valtteri Bottas entschieden haben soll. Der Finne fährt seit Jahren in der Formel 1, gehört zu den erfahrensten Piloten des Grids. Nun scheint er seine Karriere bei Williams fortzusetzen.

++ Formel 1: Red-Bull-Streit droht zu eskalieren – jetzt bricht Verstappen sein Schweigen ++

Alpine-Pilot Esteban Ocon, der auch bei Vowles auf dem Zettel gestanden haben soll, soll hingegen keine Option mehr sein. Der 27-Jährige gilt seit Jahren als äußerst schwieriger Charakter, für den Teamwork nicht die größte Bedeutung hat. Ob Sergio Pérez, Fernando Alonso oder jetzt Pierre Gasly: Sie alle haben sich öffentlich mehrfach lautstark über Ocon ausgelassen. Dies soll Williams letztlich abgeschreckt haben.

Bottas und Vowles haben eine gemeinsame Vergangenheit

So scheint es, dass Bottas und Vowles in Zukunft einmal mehr zusammen arbeiten werden. Mit dem finnischen Formel-1-Piloten arbeitete Vowles bereits fünf Jahre lang bei Mercedes zusammen. Dabei rechtfertigte der 34-Jährige seinen Ruf, ein verlässlicher Fahrer zu sein, der im richtigen Auto auch gewinnen kann.


Weitere News:


Insgesamt zehn Grand-Prix-Siege holte Bottas für die Silberpfeile, wurde zudem zweimal Vize-Weltmeister. Darüber hinaus präsentierte er sich auch als überaus loyaler Teamkollege von Lewis Hamilton und beschwerte sich nur selten öffentlich. Das sind alles Punkte, auf die Vowles viel Wert legt. Es scheint also die perfekte Kombination zu sein.