Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Bei Auto-Vorstellung – Team verkündet Comeback

Williams hat sein Auto für die Formel-1-Saison 2024 vorgestellt und nutzte das, um eine Rückkehr zu verkünden.

© AFP

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2024

Auch in der Formel-1-Saison 2024 gehen wieder 20 Piloten an den Start. Wir stellen dir in diesem Video alle Fahrer vor.

Als eines der ersten Teams in der Formel 1 hat Williams am Montag (5. Februar) seine Autolackierung für die Saison 2024 vorgestellt. In New York zeigten die Fahrer Alex Albon und Logan Sargeant und Teamchef James Vowles den FW46.

Im Rahmen der Auto-Präsentation verkündete Williams außerdem ein Comeback. Ein langjähriger Partner aus erfolgreichen Zeiten kehrt zurück zu dem Traditionsrennstall und wird ab sofort wieder auf dem Formel-1-Boliden zu sehen sein.

Formel 1: Williams zeigt Lackierung

Wie schon fast zu erwarten war, blieb die große Überraschung bei der Auto-Lackierung aus: Williams ist blau und bleibt blau. Im Vergleich zur Vorsaison wird der Williams in diesem Jahr aber etwas dunkler. Ein kleines Highlight sind dafür aber die neuen Rennanzüge. Albon und Sargeant tragen 2024 weiß.

+++ Formel 1: Von Ferrari zu McLaren – Team macht Rückkehr offiziell +++

Auf technische Neuerungen und das tatsächliche Design des FW46 müssen die Fans aber noch warten. In New York präsentierte Williams am Montag nur die Lackierung für das Jahr 2024, aber nicht das wirkliche Auto. Das gibt’s vermutlich erst bei den Testtagen in Bahrain zu sehen.

Williams holt Partner zurück

Dafür gab’s für die Fans eine andere Überraschung: Komatsu stand dick und fett auf dem FW46 geschrieben. Dabei handelt es sich aber nicht etwa um Ayao Komatsu, den neuen Teamchef von Haas, sondern um einen neuen Hauptsponsor. Der japanische Industriekonzern, der Baumaschinen und Nutzfahrzeuge herstellt, geht eine mehrjährige Partnerschaft mit Williams ein.


Das könnte dich auch interessieren:


Für Komatsu ist es ein Comeback in der Formel 1. Schon in den 80er und 90er Jahren – in den erfolgreichsten Jahren von Williams – war das japanische Unternehmen ein Partner des Rennstalls. Nach Angaben des Teams stellte Komatsu Williams in dieser Zeit Know-how und Technologie zur Verfügung, darunter auch Getriebeteile für die Weltmeister-Autos FW18 (1996) und FW19 (1997). Die neue Partnerschaft soll nun eine neue Ära einläuten.