Veröffentlicht inSalzgitter

Tierheim Salzgitter: Hündin Bonny hofft auf ein Happy End – sie sollte es nie bekommen

Hundedame Bonny hatte im Tierheim Salzgitter auf ihr Happy End gewartet. Doch so weit sollte es nicht kommen.

Salzgitter
u00a9 Tierheim Salzgitter

Das ist das Tierheim in Salzgitter

Es ist das Ende einer langen Hundefreundschaft. Ein Leben lang haben die beiden Hundedamen Bonny und Amouk Seite an Seite gelebt. Und auch als es die beiden Bernhardiner-Seniorinnen ins Tierheim Salzgitter verschlagen hat, waren sie ein unschlagbares Team.

Doch ein schwerer Schicksalsschlag hat die beiden Freundinnen nun getrennt.

Tierheim Salzgitter: Hunde-Freundschaft endet tragisch

Bereits vor zwei Jahren kamen die beiden Bernhardiner-Damen nach Salzgitter. Ihr Herrchen, bei dem die beiden „sanften Riesen“ zuvor gelebt hatten, war verstorben. Nun hatten die Tierschützer aus Salzgitter für die beiden Freundinnen ein neues Heim gesucht (News38 berichtete).

Gemeinsam sollten sie vermittelt werden, das eingeschworene Hunde-Team sollte nicht getrennt werden. Doch nun hat das Schicksal zugeschlagen und die beiden Berhardiner-Herzen endgültig getrennt. Das Tierheim Salzgitter berichtet bei Facebook, dass Bonny sich am Dienstag (23. April) plötzlich auffällig verhalten hatte. Ihr Bauch sei aufgebläht gewesen und man habe deutlich sehen können, dass es ihr nicht gut ging.

+++ Tierheim Salzgitter: Mitarbeiter machen traurige Entdeckung – Katzen erleben Albtraum +++

Die Tierschützer fackelten nicht lang und brachten Bonny umgehend zum Tierarzt. Eine Not-Operation sollte der Hundedame das Leben retten. Der Verdacht: Magendrehung. „Alles sah wieder gut aus, sie öffnete nach dem schweren Eingriff die Augen und die Werte schienen stabil“, schrieben die Tierheim-Mitarbeiter bei Facebook. Doch das war nur ein kurzer Lichtblick. In der Nacht zum Mittwoch änderte sich alles.

Tierheim-Mitarbeiter in Salzgitter nehmen Abschied

Plötzlich hatte sich Bonnys Zustand mehr und mehr verschlechtert. „Die kritische Phase, die nach einer OP überwunden werden muss, war für Bonnys Körper zu viel“, heißt es in dem Post. Und weiter: „Unsere treue Seele schloss die Augen und öffnete sie nicht mehr.“

Salzgitter
Amouk und Bonny waren ein Herz und eine Seele. Nun wurden sie vom Schicksal getrennt. Foto: Tierheim Salzgitter

Nun muss Amouk alleine weiter durchs Leben gehen. Ohne ihre Familie, ohne die Seelen, die sie ihr ganzes Leben lang begleitet haben. Um der Hundedame nun den Rest ihres Lebens so schön und erfüllt wie möglich zu bereiten, suchen die Mitarbeiter des Tierheims weiter nach einem liebevollen Zuhause für die Bernhardiner-Dame.


Mehr News:


Wenn du also einen Platz in deinem Herzen und deinem Heim für Amouk hast, melde dich gerne beim Tierheim Salzgitter.