Veröffentlicht inSalzgitter

Salzgitter: Wilde Verfolgungsfahrt! Polo-Fahrer rast durch Innenstadt und Stadtpark

In Salzgitter haben sich wilde Szenen abgespielt. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Die Polizei ermittelt.

© imago/Marius Schwarz

Verbrechen: Warum Fahndungsfotos oft so spät gezeigt werden

In diesem Video erklären wir, warum es teilweise Monate dauern kann, bis die Polizei sich mit Fotos von gesuchten Personen an die Öffentlichkeit wendet.

Wilde und lebensgefährliche Szenen in Salzgitter!

Ziemlich unglaublich, was ein Autofahrer in Salzgitter abgezogen hat. Nur durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Salzgitter: VW Polo auf der Flucht

Alles begann am frühen Samstagmorgen (27. Januar) an einer roten Ampel an der Theodor-Heuss-Straße / John-F.-Kennedy-Straße in Lebenstedt. Gegen 0.45 Uhr sahen Polizeibeamte aus Salzgitter zufällig, wie ein VW Polo-Fahrer das Rotlicht ignorierte und über die Straße rauschte.

Als sie ihn anhalten und kontrollieren wollten, gab der Mann Vollgas. Mit ziemlich hohen Tempo raste der Polo durch die Innenstadt – auch durch die Fußgängerzone! Danach fuhr er erst in Richtung Salder und dann wieder nach Lebenstedt, wie die Polizei berichtet. Der Polo raste auch einmal quer durch den Stadtpark. Der Fahrer machte dabei immer wieder das Licht aus, um der Polizei zu entkommen.

Salzgitter: Ab durch die Hecke

Dem Streifenwagen gelang es aber, den VW-Fahrer in die Marienbruchstraße zu lenken. Also in eine Sackgasse mit Wendehammer. Hier rauschte der Polo dann in eine Hecke und kam endlich zum Stehen. Nicht aber der Fahrer. Er lief in die benachbarte Kleingartenanlage. Bis zu acht Streifenwagenbesatzungen suchten nach dem Mann. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Allerdings fand die Polizei den Flüchtigen nicht. Sehr wohl aber seine Beifahrerin. Die war nämlich im VW Polo sitzengeblieben. Polizeikräfte stellten die 24-Jährige.


Mehr News:


Die Polizei Salzgitter ermittelt unter Hochdruck. Die Beamten werfen dem Fahrer gleich mehrere schwerwiegende Verstöße vor. Unter anderem hatte er bei seiner waghalsigen Flucht durch Salzgitter fast einen Lieferwagen gerammt. Dessen Fahrer konnte mit viel Glück noch ausweichen. Außerdem ist der Polo-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit auf die Polizei zugerast, um sie zum Ausweichen zu zwingen. Wenn du der Polizei Hinweise geben kannst, melde dich unter der Telefonnummer 05341/18970.