Veröffentlicht inVermischtes

„Unter Deutschen“: Ein Jahr nach dem Jahrhundert-Erdbeben in der Türkei und Syrien – so ist die Lage heute

Am 6. Februar 2023 bebte in der Türkei und in Syrien die Erde. Zigtausende Menschen starben in den Trümmern. Wie ist die Lage ein Jahr später?

© Niklas Scheuble/FUNKE

Ein Jahr nach dem Jahrhundert-Erdbeben in der Türkei: so ist die Lage heute

Der Tag, der alles veränderte! Am 6. Februar 2023 wurden der Südosten der Türkei und der Norden Syriens von einem heftigen Erdbeben erschüttert. Die Richterskala zeigte 7,8 an, ein Nachbeben noch am gleichen Tag erreichte 7,5. Offiziell starben über 60.000 Menschen, mehr 125.000 wurden verletzt.

Die höchste Opferzahl nach einem Erdbeben seit dem schrecklichen Unglück auf Haiti im Jahr 2010! Tausende Familien in Deutschland verloren Freunde und Verwandte in der Türkei oder in Syrien. Fast niemand der vielen Deutsch-Türken, die hier leben, ist nicht in irgendeiner Art und Weise vom Jahrhundert-Beben betroffen gewesen.

„Unter Deutschen“: Ein Jahr nach dem Jahrhundert-Erdbeben in der Türkei und Syrien

Städte wie Hatay (Türkei) wurden nahezu vollständig zerstört. Gebäude, die noch nach dem Erdbeben irgendwie standen, mussten inzwischen abgerissen werden. Das Zentrum der Stadt ähnelt einer Schuttlandschaft. Viele Opfer, die es sich leisten können, sind zu Verwandten und Freunden in andere Städte geflüchtet.

Erst langsam kehren sie zurück – nach einem Jahr in der Diaspora. Sie kehren zurück, um die Schäden an ihren Häusern zu begutachten oder an ihnen zu verzweifeln. Die Wirtschaft in den betroffenen Regionen kam zum Erliegen, der Tourismus ist tot. Der Aufbau schreitet nur langsam voran. Experten glauben, dass es noch Jahre dauert, bis Hatay und andere beschädigte Städte wieder so aussehen wie vor dem Erdbeben.


Weitere Folgen von „Unter Deutschen“:


Chefreporter Metin Gülmen verlor durch das Erdbeben seine Großeltern und die Heimat seiner Eltern. Bei „Unter Deutschen“ spricht er jetzt über die aktuelle Lage vor Ort – und erinnert an den schlimmen Tag, den so viele Deutsch-Türken nicht vergessen werden.

Wenn du heute für die Opfer des Erdbebens spenden willst, kannst du das über „Aktion Deutschland hilft„, „Caritas International“ und „Save the children“ machen.

Folge „Unter Deutschen“ auf Social Media und verpasse kein Video!
>> Instagram
>> Facebook
>> TikTok