Veröffentlicht inVermischtes

Kaufland mit eindeutiger Botschaft – als Kunden diese Zettel sehen, fallen sie vom Glauben ab

In einem Kaufland haben die Mitarbeiter genug. Sie richten sich mit einer klaren Botschaft an die Kunden. Nicht alle sind glücklich.

© IMAGO/Michael Gstettenbauer

Kaufland: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitzt im baden-würrtembergischen Neckarsulm. Die Kaufland Stiftung und Co. KG gehört genau wie der Discounter Lidl zur Schwarz Gruppe. Kaufland beschäftigt insgesamt 132.000 Mitarbeiter.

Wer beim Thema Einkauf auf Supermärkte setzt, der kommt an Kaufland kaum vorbei. Die Supermarktkette zählt zu den größten des Landes und bietet seinen Kunden eine vielfältige Produktpalette. Und natürlich sind alle auch immer auf der Jagd nach Schnäppchen.

+++ Nach Fake-Skandal bei Lidl – wie sieht’s bei Rewe, Kaufland & Co. aus? +++

Diese werden bei Kaufland gerne mit einem knallroten Aushang markiert, damit er den Einkaufenden auch ins Auge springt. Doch in einer Filiale entdeckte ein Kunde jetzt zusätzlich noch ein ganz anderes Schild. Er reagiert verärgert.

Kaufland mit klarer Forderung

Besonders beliebt ist beim Einkauf natürlich die Gemüseabteilung. Hier punkten Einkaufsläden nicht nur durch Angebote, sondern auch durch Frische. Doch es gibt ein Problem: Mal muss man das Gemüse noch selber wiegen, mal geschieht das automatisch an der Kasse. Wer in mehreren Läden einkauft, kann da schon mal durcheinander kommen.

+++ Aus für Tiefkühlpizza? Supermarkt legt sich mit Hersteller an +++

In einer nicht näher beschriebenen Filiale hat das wohl für richtig Stress gesorgt. Hier sind Kunden offenbar mehrfach ohne zu wiegen zur Kasse gegangen. Die Folge: Entweder muss man selbst nachwiegen oder die Verkäufer machen sich auf den Weg.

Der entsprechenden Kaufland-Filiale reichte es offenbar. Dort schien das Problem Überhand zu nehmen. Und so hängten die Mitarbeiter zwei Schilder mit der Aufschrift „Hallo, wiegen nicht vergessen“ direkt untereinander auf. Ein Käufer teilte ein Bild davon auf der Plattform Reddit.

Gemischte Reaktionen

Sein Beitrag trägt den Titel „Bist du blöd oder was?“ und spielt damit vermutlich darauf an, dass ein Schild nicht gereicht hat. „Ich glaube, man soll WIEGEN nicht vergessen, bin mir aber nicht sicher“, kommentiert ein User den Beitrag sarkastisch.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Reddit, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Andere stören sich aber vielmehr an der Formulierung der Zettel. „Passiv aggressivstes ‚Hallo‘, das ich jemals auf einem A4-Zettel gelesen habe“, meint einer. Und: „Ist aber auch doof, wenn du in deiner Stadt mehrere Läden einer Kette hast […] und du in der einen Hälfte noch selber wiegen musst und in der anderen Hälfte alles direkt an der Kasse gewogen wird.“


Weitere Nachrichten kannst du hier lesen:


Allerdings gibt es auch Leute, die Kaufland beiseite springen. Ein Reddit-Nutzer outet sich selbst als Verkäufer und schreibt: „Ich kann den Frust schon ein bisschen verstehen. Kunden lesen keine Schilder mehr.“