Veröffentlicht inVermischtes

Aldi muss Werbung für diese Produkte verschieben – aus einem traurigen Grund

Für diese Produkte hält Aldi seine Werbung zunächst zurück. Stattdessen wartet der Discounter darauf, genug Produkte auf Vorrat zu haben.

© IMAGO/Rüdiger Wölk

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese

Mit knapp 12.000 Filialen weltweit gehören Aldi Süd und Aldi Nord zu den erfolgreichsten Discountern. In diesem Video zeigen wir, wie Aldi zum Discounter-Riese wurde.

Wer regelmäßig bei Aldi einkaufen geht, der kennt inzwischen das Sortiment in und auswendig. Ob frisches Obst und Gemüse, eine große Fleisch- und Fischauswahl, oder Fertigprodukte – bei dem Discounter kommt so ziemlich jeder für kleines Geld auf seine Kosten.

Ab und zu überlegt sich Aldi für seine Kunden jedoch etwas ganz Besonderes: Aktionsware und andere Produkte, die sich von dem Lebensmittel-Sortiment unterscheiden, doch aktuell steht in den Sternen, ob der Discounter dieses Angebot in den kommenden Wochen so weiterführen kann.

Online oder ganz klassisch im Prospekt – Aldi wirbt wöchentlich für besondere Aktionsware und macht auf Sortiments-Bestandteile und außergewöhnliche Produkte aufmerksam. Doch aktuell muss der Discounter die Werbung für einige Artikel nach hinten verschieben. Die Gründe sind erschreckend.

Aldi Nord hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

Der deutsche Einzelhandel rechnet im Frühjahr mit diversen Engpässen. Aldi Nord sieht sich aufgrund von Lieferengpässen aktuell in drei Kategorien besonders schlecht aufgestellte: Spielzeug, Haushaltsware und Dekoration. Der Grund für dieses Phänomen? Der Krieg im Nahen Osten.

+++ Aldi mit großer Warnung – dieser Fehler könnte auch dich teuer zu stehen kommen +++

Seit November kommt es vermehrt vor, dass vom Iran unterstützte militante Huthi-Rebellen im Jemen die Schiffe im Roten Meer angreifen. Auch ganze Blockaden sorgen für Verspätungen und Lieferschwierigkeiten von Produkten, die aus Asien kommen. Auch das chinesische Neujahrsfest und die damit einhergehenden Werksschließungen sind ein Grund für die Engpässe. Doch wie reagier Aldi darauf?


Weitere Themen:


Zumindest für Spielzeug, Dekoration und Co., sieht es in den kommenden Wochen bei Aldi Nord erstmal schlecht aus. Daher wartet der Discounter mit dem Start seiner Werbung für einige Produkte so lange, bis sicher feststeht, wann die entsprechenden Produkte in den Filialen auch ausliegen.

Immerhin – bestimmte Ware ankündigen und Kunden enttäuscht mit zu wenig Vorrat im Laden stehen lassen, geht sicherlich nicht. Einst steht jedoch fest: Große Sorgen darüber, dass im deutschen Einzelhandel massenhaft die Regale leer bleiben, müssen sich Kunden laut Aussagen des Handelsverbandes Deutschland (HDE) nicht machen, wie „ntv“ zuletzt berichtete.