Veröffentlicht inVermischtes

Deutsche Bahn chancenlos? Tourist fassungslos, als er in DIESEN Zug steigt

Sollte sich die Deutsche Bahn hier „eine fette Scheibe abschneiden“? Ein Tourist zeigt einen Zug, der ihm die Sprache verschlägt.

© IMAGO/Hanno Bode

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Man hört „Deutsche Bahn“ – man denkt „Verspätung“. Das marode Bahnnetz und die veraltete Infrastruktur bremsen die geplante Verkehrswende immer wieder aus. Seit Jahren muss sich die Deutsche Bahn (nicht immer unverdient) Sprüche über Unpünktlichkeit, Ausfälle, hohe Ticketpreise oder mangelnden Komfort anhören.

Aber ist die Deutsche Bahn wirklich ein Sonderfall? Wie sieht es denn in den Zügen im europäischen Ausland aus? Offenbar ja – und was für welche! Ein Tourist ist in Nordeuropa in einen Zug gestiegen und kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Sein Fazit: Die Deutsche Bahn solle sich hier „eine richtig fette Scheibe abschneiden“!

Deutsche Bahn: Sollten die Züge sein wie HIER?

Der Mann aus Deutschland war mit seiner Begleiterin in Finnland unterwegs und wollte per Bahn von Tampere nach Helsinki fahren. Eine Strecke von rund 180 Kilometern, mit der Bahn in 1,5 bis zwei Stunden erreichen. Die Touristen stiegen also in den finnischen IC – und konnten nicht glauben, was sie erlebten.

In einem Instagram-Video zeigten sie Eindrücke ihrer Zugreise. Sitzplätze mit drehbaren Stühlen an einer langen Fensterbank – du kannst also quasi frontal vor der Fensterscheibe sitzen und die Landschaft bewundern. Wenn man dann auch noch im Winter in Finnland unterwegs ist und die -25-Grad-Schneelandschaft aus einem kuschelig beheizten Zugwaggon betrachten kann – was will man mehr? „Könnt ihr euch das bei der Deutschen Bahn vorstellen?“, fragt Instagram-Nutzer „Workation.Jeff“.

Eigene Privatkabinen zum Telefonieren. Fernzugtickets für 6,90 Euro. Ein eigener Kinder-Waggon mit Leseecke und Spielelandschaft. Gratis-Kaffee zur Selbstbedienung in der 1. Klasse. Saubere Toiletten mit idyllischer Wald-Fototapete. Lediglich die Preise im Bordbistro dämpften die Euphorie – die seien „ähnlich hoch wie in Deutschland“.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Frage ist also wohl eher: Was haben die Züge in Finnland NICHT? Das scheint ja das absolute Pendler-Paradies zu sein. Aber bei allem verdienten Lob – so restlos überzeugt sind die Nutzer in den Kommentaren offenbar nicht.

„Schwachsinniger Vergleich“

„Du willst jetzt nicht wirklich ein menschenleeres Land mit Deutschland vergleichen wollen“, schreibt ein User beispielsweise. Auch ein anderer gibt zu bedenken: „Frag doch mal, wie viele Personen in einem Zug dort und hier transportiert werden. Schwachsinniger kann ein Vergleich nicht sein.“


Mehr News:


Finnland hat gerade einmal rund 5,5 Millionen Einwohner – im Schnitt leben 18 Menschen auf einem Quadratkilometer. Zum Vergleich: In Deutschland sind es 233 Menschen pro Quadratkilometer. Bei dieser deutlich geringeren Passagierlast kann natürlich auch das Bahnnetz ganz anders aufgezogen werden als bei uns.