Veröffentlicht inPromi-TV

„Gefragt – Gejagt“: Kandidatin hat einen Wunsch – doch sie wird enttäuscht

Die ARD zeigt am Dienstag (18. Juni) eine neue Folge von „Gefragt – Gejagt.“ Eine Kandidatin zeigt sich besonders siegessicher.

Sebastian Jacoby
© IMAGO/Axel Kammerer

ARD: Das sind die beliebtesten Moderatoren

Im ersten deutschen Fernsehen sorgen zahlreiche Showmaster bei den Zuschauern für Unterhaltung. Wir zeigen dir in diesem Video die beliebtesten Moderatoren.

In der beliebten Rate-Show „Gefragt – Gejagt“ treten am Dienstagabend (18. Juni) erneut vier Kandidaten gegen die Quizchampions an. Wer stellt sich den kniffligen Fragen gegen die Jäger und wer schafft es ins große Finale?

Unter der Regie von Alexander Bommes nehmen die Teilnehmer der ARD-Sendung – eine bunte Mischung aus Jung und Alt – die Jagd auf. Eine Kandidatin bringt einen ganz speziellen Wunsch in die Sendung mit.

ARD-Show: Dieser Jäger trifft auf Teilnehmerin

Veronika betritt als erste Kandidatin das Schnellrate-Duell von „Gefragt – Gejagt“ in der ARD. Mit stolzen 3000 Euro tritt sie gegen ihren Wunschkandidaten, Jäger Sebastian Jacoby, an und äußert direkt einen Wunsch. Speziell Jacoby möchte sie unbedingt schlagen.

Der beginnt zunächst mit einer lockeren Smalltalk-Runde und bietet dann mutig 14.000 Euro für die Zocker-Gelegenheit an. 1000 Euro lässt er im unteren Bereich für den sicheren Hafen. „Bestes Jagdwetter“, kommentiert Jäger Sebastian Jacobi, entschlossen, Veronika mit seinem Wissen herauszufordern. Kann sich die gebürtige Österreicherin gegen den Quizchampion durchsetzen?

Kandidatin muss bangen

Moderator Alexander Bommes ist zuversichtlich, dass Veronika im Duell mit dem Jäger gut abschneiden wird. Zunächst scheint Veronika zielsicher unterwegs zu sein. Jacoby nimmt allerdings die Verfolgung auf.

Veronikas erfolgreicher Start schwächt sich nach kurzer Zeit ab – die ARD-Kandidatin muss sich auf Raten beschränken, während der Jäger ihr immer näher rückt. Schließlich scheitert sie bei einer Frage zur deutschen Geographie.

+++ARD, ZDF und RTL: Klare Sache! Nach der EM-Übertragung steht es fest+++

Die Frage „Welche Stadt hatte bis ins 20. Jahrhundert um die Marktkirche eine große mittelalterliche Altstadt?“ stellt Veronika vor eine echte Herausforderung. Sie entscheidet sich für Osnabrück, während die richtige Antwort Hannover gewesen wäre. Damit bleibt ihr Wunsch, Jäger Jacoby zu besiegen, leider unerfüllt.



Obwohl Veronika es nicht ins Finale schaffte, erhielt sie Glückwünsche von ihren Mitstreitern und Moderator Alexander Bommes. Wie sich die anderen Kandidaten bei „Gefragt – Gejagt“ geschlagen haben, können gespannte Zuschauer in der ARD-Mediathek verfolgen.