Veröffentlicht inPromi-TV

„Dschungelcamp“-Fans sauer auf RTL – Harter Cut: „Das geht gar nicht“

Große Spannung beim „Dschungelcamp“. Doch was unmittelbar vor der Prüfung passiert, lässt manche Fans vor dem Bildschirm wütend werden.

© Tag 1

Das sind alle Moderatoren des Dschungelcamps

Das Dschungelcamp begeistert Jahr für Jahr Millionen TV-Zuschauer in Deutschland. Wir zeigen Dir in diesem Video alle Moderatoren der Show.

Tag 11 beim Dschungelcamp sorgt bei den Fans der Reality-Show für große Vorfreude. Kein Wunder, endlich können die Zuschauer ins Programm eingreifen und direkt Promis aus der Show voten.

+++ Das ist Dschungelcamp-Kandidat David Odonkor +++

Dafür bestimmen die Stars jetzt selbst durch anonyme Nominierungen, wer von ihnen in die Dschungelprüfung geht. Am Montag (29. Januar 2024) traf es drei Herren der Schöpfung, die gemeinsam zur „Eisbrecher“ -Challenge antreten mussten: Fabio Knez, Mike Heiter und Heinz Hoenig.

Heinz Hönig erstmals für Dschungelprüfung nominiert

Die Dschungelprüfung ist natürlich der erste mit Spannung erwartete Höhepunkt der Show. Jeder will wissen, wie die Prüfung aussieht, was Dr. Bob zu sagen hat und natürlich, wie sich die Dschungelcamper schlagen. Auf Instagram und X wird vorab wild spekuliert.

+++ Das ist Dschungelcamp-Kandidat Heinz Hoenig +++

Viele Zuschauer sind froh, dass endlich der Camp-Älteste Heinz Hönig zu einer Prüfung antreten darf. In der ersten Woche wurde der 72-jährige oft von den Jagd auf die goldenen Sterne ausgenommen – ohne Angabe von Gründen. Das sorgte für Frust und Unverständnis bei „Dschungelcamp“-Fans. Jetzt kann sich Heinz endlich beweisen. Gut gelaunt machen sich die drei Männer auf den Weg. Was dann passiert, kommt bei Fans gar nicht gut an.

„Dschungelcamp“ – plötzlich schaltet RTL einfach um: „Das geht gar nicht!“

Als die Kandidaten sich auf den Weg machen, schaltet die RTL-Regie nicht auf die Hängebrücke oder ins Prüfungs-Areal. Urplötzlich ist Pinar Atalay im modernen Studio von „RTL direkt“ zu sehen und begrüßt die Zuschauer zu den Spätnachrichten. Ganz ohne Anmoderation aus Australien oder einem kurzen Jingle. Der Zeitpunkt und der harte Cut kommen bei den Fans auf der Social-Media-Plattform „X“ gar nicht gut an.

  • „Nachrichten vor der Dschungelprüfung. RTL lässt echt nach.“
  • „Was war das den grad für ein wilder Cut? Hä?
    Sonst moderieren Jan und Sonja ‚RTL Direkt‘ doch immer an.“
  • „Nervöser Finger bei der Sendeleitung?“
  • „Keiner, wirklich keiner braucht ‚RTL Direct‘ „
  • “ ‚RTL Direkt‘ kommt immer zu früh. Das geht gar nicht!“


Der Sender will auf keinen Fall auf den Nachrichten-Break verzichten. Es ist nur eine kurze Ausgabe mit den wichtigsten Meldungen das Tages, trotzdem sind viele „Dschungelcamp“-Fans von dem krassen Cut durch die Nachrichten nicht gerade begeistert.