Veröffentlicht inPromi-TV

Kate Middleton im Krankenhaus: Harry und Meghan brechen ihr Schweigen

Sorge um Kate Middleton: Die Prinzessin liegt immer noch im Krankenhaus. Jetzt melden sich erstmals Harry und Meghan.

© imago images/Starface

Kate Middleton und Prinz William: Die Liebesgeschichte der beiden Royals

Prinz William und Herzogin Kate sind das Traumpaar der britischen Königsfamilie. Die beiden Royals führen schon eine sehr lange Beziehung. Bereits seit Ende 2002 sollen sie, mit Unterbrechung im Jahr 2007, liiert sein.

Noch immer fragt sich die ganze Welt, wie schlecht es Kate Middleton wirklich geht. Die Prinzessin von Wales wurde am vergangenen Dienstag (16. Januar) im Bauchraum operiert, muss insgesamt circa zwei Wochen im Krankenhaus verweilen. Was der wahre Grund für den Eingriff war, das weiß nur die königliche Familie selbst.

Und auch Kate Middletons Schwiegervater König Charles III. wird sich bald schon einer OP an der Prostata unterziehen müssen. Ein Schock für Royals-Fans, dass gleich zwei Mitglieder des Königshauses in der Klinik sind.

Jetzt sollen auch Prinz Harry und Meghan Markle Anteil an den Krankheitsmeldungen genommen haben.

Kate Middleton: Meghan und Harry melden sich

Wie der britische „Express“ berichtet, soll eine Quelle dem „Mirror“ verraten haben, dass Harry und Meghan sowohl Kate als auch König Charles kontaktiert hätten. „Der König und die Prinzessin von Wales haben von Prinz Harry und Meghan Unterstützung hinsichtlich ihrer Gesundheit erhalten“, so die Quelle.

+++ Kate Middleton krank: Verfolgt der Palast eine Taktik? Royals-Experte hat krassen Verdacht +++

„Der Herzog und die Herzogin kontaktierten beide auf unterschiedliche Weise, um ihre Besorgnis und besten Wünsche zu übermitteln.“ Angeblich soll es sich dabei um einen bewussten Move handeln. Harry und Meghan versuchen laut Berichten zufolge die kaputte Beziehung mit der Royals Family langsam, aber sicher wieder zu reparieren.



Kate Middleton liegt aktuell noch in der London Clinic. Wo genau König Charles sich diese Woche an der Prostata operieren lässt, hat der Buckingham Palast bislang nicht bekannt gegeben.