Veröffentlicht inPromi-TV

„Bachelorette“-Star sieht keinen anderen Ausweg mehr – „Ungutes Gefühl“

„Bachelorette“-Star Jessica Haller suchte vor der Kamera nach der großen Liebe. Nun musste der RTL-Star eine drastische Entscheidung treffen.

© IMAGO/Sven Simon

Das sind die Siegerpaare aus allen Bachelor-Staffeln

Sie ist ein waschechter Reality-TV-Star und suchte bereits zweimal in Dating-Formaten nach der ganz großen Liebe. RTL-Star Jessica Haller fühlt sich vor der Kamera pudelwohl und genießt ihr Leben in der Öffentlichkeit in vollen Zügen.

Haller belegte in der vierten Staffel des „Bachelors“ den fünften Platz und suchte dann im Jahr 2017 als „Bachelorette“ erneut nach der wahren Liebe. Mit ihrem Auserwählten, Schlagzeuger David Friedrich, war die 33-Jährige bis Ende 2017 liiert. Nur drei Jahre später kam der TV-Star mit dem Zweitplatzierten der Show, Johannes Haller, zusammen. Das Paar hat mittlerweile eine zweijährige Tochter und lebt gemeinsam auf Ibiza. In einer neuen Instagram-Story teilt Haller ihren Fans nun eine schwerwiegende Entscheidung mit.

Jessica Haller hat es nicht mehr ausgehalten

Stolze 950.000 Menschen folgen dem Instagram-Profil des „Bachelorette“-Stars Jessica Haller. Auf ihrem Account nimmt der RTL-Star ihre Follower mit durch ihren Alltag, teilt romantische Schnappschüsse und Bilder glamouröser Fotoshootings. Doch in ihrer neusten Instagram-Story spricht die 33-Jährige nun ein ernsteres Thema an. Die Reality-TV-Teilnehmerin hat sich dazu entschieden, ihre kleine Tochter Hailey aus deren Kita abzumelden. Die Gründe für diese Entscheidung sind gravierend.

Mit ernster Miene spricht Jessica Haller in die Kamera. Dem RTL-Star scheint die Entscheidung dazu, seine Tochter in einer neuen Kita anzumelden, nicht leicht gefallen zu sein. Zu ihren Beweggründen berichtet der „Bachelorette“-Star: „Ich habe einfach im Gefühl gehabt, dass es Zeit ist für etwas Neues ist. Ich habe meiner Tochter einfach angemerkt, dass sie jetzt eine neue Herausforderung braucht. Die Kita war ja ein richtiger Hippie-Wald-Kindergarten. Ihr wisst ja, ich hab von diesem Kindergarten zuvor mehr als geschwärmt, ich war wirklich voll begeistert. Hailey war jetzt ein Jahr dort und es war richtig toll. Aber die meiste Zeit war ich mit vor Ort. Mehr als zwei Stunden hab ich sie dort nie allein gelassen.“

Aber warum? „Ich hatte ein ungutes Gefühl, weil es nicht sicher war. Ich glaube nicht, dass da irgendwelche Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden. Es war mitten im Wald, es haben sich immer wieder Kinder verletzt. Das hat mir immer mehr gezeigt, dass ich Hailey da nicht alleine lassen wollte.“ Der Fernsehstar scheint bei solchen wichtigen Entscheidungen voll und ganz auf sein Bauchgefühl zu hören.


Mehr Nachrichten:


Nur wenige Tage später hat Jessica Haller bereits einen Kennenlerntermin in einer neuen potenziellen Kita für die kleine Hailey. Abschließend erzählt der Reality-TV-Star wohlwollend: „Es war wunderschön, das Spirituelle und Ruhige. Für mich war es einfach schwer loszulassen. Ich habe im Endeffekt gemerkt, dass Hailey etwas Neues mit Struktur braucht.“ Ob sich Hallers kleine Tochter in der neuen Kita wohler fühlen wird, bleibt abzuwarten.