Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Kommt der große Absturz? Experte mit „wilder“ Prognose

Droht nach Hitze-Wetter in Niedersachsen bald der große Absturz? Meteorologe Dominik Jung hat jetzt eine wilde Prognose aufgestellt.

© IMAGO/Hanno Bode

Niedersachsen:

Die heftigsten Wetterlagen seit 1970

In Niedersachsen ist auch im September noch immer Sommer-Wetter angesagt. Bei Temperaturen um die 30 Grad machen Magnifest und Okerinsel Festival in Braunschweig noch ein bisschen mehr Laune.

Doch droht in Niedersachsen schon bald der große Wetter-Absturz? Meteorologe Dominik Jung von „wetter.net“ hat jetzt eine klare Prognose aufgestellt.

Wetter in Niedersachsen: Kälte im Anmarsch?

Der Monat hat noch ein paar Wochen vor sich, doch bislang ist es der wärmste September seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, wie Dominik Jung in seiner neusten Wetter-Vorhersage auf „Youtube“ erklärt. „18 Grad mittlerweile als mittlere Temperatur“, so Jung. Schnell ergänzt er aber: „Natürlich wird das aber noch einmal nach unten rutschen.“

+++ Wetter in Niedersachsen: Erste Winter-Prognose ist da – sie zeigt einen klaren Trend +++

Erst einmal bleiben in Braunschweig die Temperaturen sommerlich. Der Samstag (9. September) und Sonntag (10. September) knacken die 30-Grad-Marke und versprechen Sonne satt. Bis Dienstag (12. September) soll es dann so bleiben. Doch am kommenden Mittwoch (13. September) und Donnerstag (14. September) gehen die Temperaturen auf kühlere 18 bis 20 Grad zurück. Droht uns dann etwa der große Temperatur-Sturz?

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dominik Jung beschreibt sein aktuelles Video mit den Worten: „Die Prognosen werden immer wilder.“ Denn nach dem kurzen Temperatur-Einbruch auf um die 20 Grad in Braunschweig steigt das Thermometer wieder.


Mehr News:


„Ein ganz krasser Temperatur-Sturz scheint es nicht mehr werden zu wollen“, sagt Dominik Jung mit Blick auf Norddeutschland voraus. Bis zum 24. September soll uns in Niedersachsen das warme Wetter erhalten bleiben. Einen vagen Blick wirft der Meteorologe auch auf den nächsten Monat. „Das riecht ein klein wenig nach goldenem Oktober“, sagt er. „Aber Details müssen wir natürlich noch weiter abwarten.“