Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Neue Juni-Prognose lässt Experten staunen – „Bläht sich immer weiter auf“

Eindeutiger Wetter-Trend in Niedersachsen! Die neusten Prognosen lassen einen Experten staunen. Hier erfährst du mehr.

© IMAGO / Rene Traut

Die heftigsten Wetterlagen in Niedersachsen seit 1970

Was ist denn da mit dem Wetter in Europa los? Während sich große Teile im Süden kaum vom Niederschlag retten können, war auch in Niedersachsen in den letzten Tagen vor allem Blauer-Himmel-Modus angesagt.

Für die kommende Woche (5. bis 11. Juni) sieht ein Experte nun eine eindeutige Tendenz für das Wetter in Niedersachsen. Welche das ist, erfährst du hier.

Wetter in Niedersachsen: Eindeutiger Trend

Aber schauen wir zunächst auf das Wochenend-Wetter – und das ist laut dem Deutschen Wetter-Dienst (DWD) weiter von einem Hochdruckgebiet bestimmt, das sich vom Nordatlantik über die Nordsee bis nach Polen erstreckt. Das sorgt für stabile Verhältnisse und für uns bedeutet das: Viel Sonne und kaum eine Wolke am Himmel.

+++ Harz: Beliebter Wanderweg gesperrt – HIER geht nichts mehr +++

Die Temperaturen bleiben dabei frühsommerlich warm aber nicht heiß. Höchstwerte von 24 Grad sind am Sonntag (4. Juni) fast das höchste der Gefühle. Für die Grillparty solltest du auf jeden Fall eine Jacke mit einpacken. Nachts könnte es vor allem im Harz auf bis zu 3 Grad heruntergehen.


Mehr spannende Themen:


Trockener Wetter-Trend in Niedersachsen

Und in der kommenden Woche? Da ist die Tendenz in den gängigen Wetter-Modellen ziemlich eindeutig. „Der Regen bleibt erst einmal aus“, sagt Meteorologe Dominik Jung in einem aktuellen YouTube-Video von „wetter.net“. In ganz Deutschland sei allenfalls ab Mittwoch mit Regen zu rechnen. „Das deutsche Wetter-Modell berechnet bis Mittwochmorgen nur im Südosten von Deutschland ein klein wenig Regen, ein paar Regenschauer, ein paar Gewitter. Im großen Rest bleibt es aber niederschlagsfrei.“ In den anderen gängigen Modellen sieht das nicht großartig anders aus.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Klar, Langzeitprognosen können sich immer noch ändern. Stand jetzt dürfen wir uns aber auch in der nächsten Woche auf viel Sonnenschein – und steigende Temperaturen einstellen. „Die Wärme schafft es endlich auch einmal in Richtung Norddeutschland“, sagt Jung. Am Dienstag (6. Juni) seien etwa auch in Niedersachsen Höchstwerte von bis zu 26 Grad zu erwarten. „Der Sommer bläht sich immer weiter auf“, so der Meteorologe. Bis zum Donnerstag wären da auch bei uns in der Region Temperaturen von bis zu 28 Grad drin.

„Der Sommer gibt langsam ein bisschen Vollgas“, so der Experte. Zum Wochenende seien sogar erste Hitzetage möglich.